Schweizer Weltatlas

Tradition, Qualität und Innovation

Schweizer Weltatlas Keyvisual

Der Schweizer Weltatlas erscheint im Mai 2017 als vollständig überarbeitete Neuausgabe mit einem neu gestalteteten Einführungsteil, neuen Wirtschaftskarten und interaktiven Tools.

Der Schweizer Weltatlas ist aus den Schulzimmern nicht mehr wegzudenken. Nächstes Jahr erscheint er komplett überarbeitet mit neuen Karten, interaktiven Tools und im neuen Layout.

Über den Schweizer Weltatlas

Der Schweizer Weltatlas ist der meistverbreitete Schulatlas in der Schweiz. Er wird seit über 100 Jahren im Geografieunterricht eingesetzt. Im Frühjahr 2017 erscheint eine komplett überarbeitete Neuausgabe mit über 400 Karten in den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch. Der Atlas ist auf die spezifisch schweizerischen Verhältnisse zugeschnitten und ist auf den Lehrplan 21 und den Rahmenlehrplan der EDK abgestimmt. Der Schweizer Weltatlas kann sowohl auf der Sekundarstufe I wie auch auf der Sekundarstufe II eingesetzt werden.

Der neu konzipierte Einführungsteil des Schweizer Weltatlas erläutert die verschiedenen Kartentypen und erleichtert damit deren Nutzung. Auf einen umfangreichen Teil zur Schweiz folgen Karten zu Europa, zu den weiteren Kontinenten und zur Welt. Anhand von einheitlichen Übersichtskarten und thematischen Spezialkarten zeigt der Schweizer Weltatlas ein umfassendes Bild unserer Erde, beispielsweise zur Besiedlung, zur Wirtschaftsgeografie oder zu globalen Prozessen wie dem Klimawandel. Der gedruckte Atlas wird ergänzt durch ein Inhalts- und ein thematisches Verzeichnis, einen Namens- und einen Sachindex sowie eine Länderstatistik, welche den Einsatz im Unterricht erleichtern.

Was ist neu?

Der Schweizer Weltatlas hat ein neues, zeitgemässes äusseres Erscheinungsbild und Layout erhalten. Im neu konzipierten Einführungsteil wird erläutert, wie raumbezogene Daten erhoben, redigiert und zu anschaulichen Karten verarbeitet werden. Ein praktisches Fallbeispiel illustriert den angemessenen Umgang mit kartografischen Produkten. Anhand konkreter geografischer Fragestellungen werden Teilkompetenzen wie «Karten auswerten» und «Karten bewerten» gefördert. Thematische Kartentypen sind inhaltlich und gestalterisch vereinheitlicht worden. Der Atlas enthält eine Reihe neu konzipierter Karten: Für die Wirtschaftskarten wurde weltweit die Wirtschaftskraft städtischer Zentren berechnet und mittels proportionaler Kreissymbole dargestellt. Weiter werden die wichtigsten Rohstoff-Abbaugebiete und die landwirtschaftliche Nutzungsintensität (Ackerland, Weideland) gezeigt. Die Wirtschaftskarte der Schweiz enthält zudem eine detaillierte Aufschlüsselung nach Wirtschaftsbranchen. Eine Reihe von Karten geht auf aktuelle Themen wie Umwelt, Energie, Naturgefahren oder Konflikte ein. Die klassischen Reliefkarten werden ergänzt durch hochaufgelöste Satellitenbilder charakteristischer Landschaftsformen. Der gedruckte Atlas wird komplettiert durch eine Website mit zusätzlichen Materialien und Kommentaren. Neuartige Programm-Tools ergänzen die Karten und Informationsgrafiken und erlauben einen interaktiven, dynamischen Zugang zu speziellen Themen wie Form der Erde, Kartenprojektionen oder scheinbare Bewegung der Sonne.