startklar – Deutsch für Jugendliche

Ein neues DaZ-Lehrmittel für die Sekundarstufe

Mit «startklar – Deutsch für Jugendliche» wird ein komplett neu konzipiertes Lehrmittel für den Unterricht in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) auf der Sekundarstufe I vorgelegt.

Es wird den Vorgänger «Kontakt» ablösen, der seit über zwei Jahrzehnten im Einsatz ist. «startklar» bietet alle Grundlagen für den Anfangs- und den Aufbauunterricht in DaZ, lässt sich aber auch flexibel in Regelklassen oder für das selbstständige Studium einsetzen. Dabei berücksichtigt «startklar» konsequent die Anforderungen an einen kompetenzorientierten Unterricht nach Lehrplan 21 und ermöglicht sprachliche Zugänge zu anderen Fachbereichen. «startklar» wird ab dem Schuljahr 2018/19 gestaffelt eingeführt werden.

Ausgangslage

Der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) ergänzt und unterstützt den Regelunterricht im Fachbereich Deutsch. Er besitzt einen hohen Stellenwert: Im Kanton Zürich haben rund ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler eine andere Erstsprache als Deutsch; rund eintausend Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse treten jährlich in die Volksschule ein. Hier setzt der DaZ-Unterricht an, der diesen Schülerinnen und Schülern breite Unterstützung bietet, so dass sie am Regelunterricht immer selbstständiger teilnehmen können. Seit einem Bildungsratsbeschluss von 2013 gehört der DaZ-Unterricht zudem zum obligatorischen Fachbereich Deutsch; DaZ-Lehrmittel erhalten somit den Status «obligatorisch».

Vermittlung von alltagssprachlichen Kompetenzen und Grundlagen für andere Fächer

«startklar» vermittelt nicht nur alltagssprachliche Kompetenzen, sondern baut bereits im Anfangsunterricht konsequent schulsprachliche Kompetenzen auf, die auch für andere Fächer grundlegend sind. Entsprechend wird auf einen kontinuierlichen Aufbau der Sprachkompetenz mit einer steilen Progression geachtet. Grosser Wert wird dabei auf die Förderung der Selbstständigkeit beim Lernen gelegt, da die Jugendlichen oft in individuellen Lernsettings arbeiten. Dank eines modularen Aufbaus erlaubt es «startklar» auch, einzelne sprachliche Fertigkeiten gezielt zu fördern. Ein weiterer Schwerpunkt des Lehrmittels ist die Stärkung der interkulturellen Kompetenz, das heisst der Orientierung im Leben in und mit zwei Kulturen.

Von «Einstieg» bis «grundlegende Kenntnisse» – Abstufung in drei Niveaus

«startklar» ist zum einen auf das obligatorische Instrument zur Sprachstandserhebung «sprachgewandt» abgestimmt. Zum anderen orientiert es sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) des Europarats. Darin sind die Sprachkompetenzen in sechs Niveaustufen abgestuft, von A1 (Einstieg) bis C2 (exzellente Kenntnisse). Die Lehrmittelteile von «startklar» sind entsprechend in drei Niveaus nach GER aufgeteilt:

  • Band A1 kommt bei neu zugezogenen Jugendlichen zum Einsatz, die intensiven DaZ-Unterricht (Anfangsunterricht) erhalten;
  • Band A2 ist für Jugendliche mit elementaren Deutschkenntnissen im Anfangsunterricht geeignet;
  • Band B1 wird bei Jugendlichen mit grundlegenden Deutschkenntnissen im DaZ-Aufbauunterricht oder im Regelunterricht eingesetzt. 

Flexibles Lehrmittel – kursorisch oder spezifisch für eine Sprachkompetenz einsetzbar

Für jedes der drei Niveaus (A1, A2, B1) werden jeweils ein Themenbuch, ein Arbeitsheft, ein Handbuch für die Lehrperson, Audio-Dateien sowie umfangreiche Materialien auf einer Lernplattform vorliegen. Die Themenbücher und die Arbeitshefte sind in je zehn Einheiten gegliedert, die Themen aus dem unmittelbaren Alltag der Jugendlichen aufgreifen. Jede Einheit ist wiederum in verschiedene Sektionen unterteilt, die jeweils einen Fertigkeitsbereich – Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben – fokussieren. Zudem werden in allen Einheiten durchgängige Themen wie Language awareness, Interkulturelles Lernen oder Landeskunde aufgegriffen. Eine Besonderheit von «startklar» ist es, dass die Lehrmittelteile sowohl kursorisch als auch gezielt zum Aufbau einer spezifischen Sprachkompetenz eingesetzt werden können.

Begutachtung – Überprüfung auf Praxistauglichkeit

Bei einem Sprachlehrmittel für Anfängerinnen und Anfänger ist eine gründliche Überprüfung der Praxistauglichkeit und der Angemessenheit für die Zielgruppe besonders wichtig. Sämtliche Kapitel von «startklar» werden deshalb einerseits von ausgewählten Fachexpertinnen und Fachexperten ausgiebig geprüft sowie andererseits von Lehrpersonen in Bezug auf ihren praktischen Einsatz getestet.