Heimat - Eine Grenzerfahrung

Didaktische Materialien für die Sekundarstufe und eine gleichnamige Ausstellung

Algebra Training Keyvisual

In Lenzburg erfahren Schulklassen auf einem interaktiven Rundgang, wie sich Sehnsucht, Glück und Geborgenheit anfühlen kann. Die Ausstellung ist bis 25. März 2018 geöffnet. Photo von Anita Affentranger © Stapferhaus Lenzburg

«Wenn man so reden kann, wie einem der Schnabel gewachsen ist – und man verstanden wird», antwortet ein Jugendlicher, der wie 1000 andere Menschen befragt wurde, was ihm spontan einfalle, wenn er an Heimat denke. Die Befragung führte das Stapferhaus Lenzburg an zwölf Schweizer Chilbenen durch. Daraus sind eine einzigartige Ausstellung sowie eine interaktive Webseite entstanden. Das Riesenrad in Lenzburg ist ganze 32 Meter hoch und steht im Zentrum dieser Ausstellung. Ein Spiegelgarten, eine Virtual-Reality-Weltraumfahrt und ein abwechslungsreicher Rundgang laden Klassen und Jugendgruppen zusätzlich auf ihre persönliche Entdeckungsreise ein. Sie werden mit Fragen konfrontiert, was Heimat heute bedeuten kann: Kindheitserinnerungen? Ein Gefühl, ein Ort? Welche Heimat wollen wir?

Führungen und Workshops

Bevor es losgeht, werden die Schulklassen der Sekundarstufe I und II eingestimmt. Das Team vom Stapferhaus begleitet die Jugendlichen danach auf ihrem Rundgang. Nach dem Besuch der Ausstellung folgt ein moderierter Erfahrungsaustausch im Heimat-Labor oder ein Workshop für eine thematische Vertiefung – zum Beispiel das Kochen einer Glarner-Schabziger Suppe. Für Lehrpersonen stellt der Lehrmittelverlag Zürich in Zusammenarbeit mit dem hep verlag umfangreiche didaktische Materialien zur Verfügung. Sie dienen der Vor- und Nachbereitung zum Besuch in Lenzburg. Weiter gibt es eine kostenlose Einführung für Lehrpersonen, die Hintergrundwissen zur Ausstellung vermittelt und thematische Anknüpfungspunkte für Jugendliche aufzeigt.

Heimat - Eine Grenzerfahrung
Didaktische Materialien für die Sekundarstufe I und II