Q&A

Haben Sie Fragen zum neuen Lehrmittel «dis donc!»? Schicken Sie uns eine E-Mail, die wir gerne persönlich beantworten. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie zudem hier.

Wird es ein Einführungsangebot für Lehrpersonen geben?

Ja. Auf eine sorgfältige Einführung von «dis donc!» wird grosser Wert gelegt. Nähere Informationen finden Sie unter Termine.

Envol ist beliebt. Warum wird es überhaupt abgelöst?

Die Akzeptanz des Lehrmittels «Envol» ist nach wie vor hoch. Die Rückmeldungen aus der Praxis sind mehrheitlich positiv. «Envol» hat sich als Lehrmittel mit einem kommunikativen Ansatz denn auch in vielen Kantonen der deutschen Schweiz etabliert.

Als Folge der Umsetzung des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) fokussiert der Fremdsprachenunterricht heute jedoch vermehrt auf die sprachliche Produktion der Lernenden. Der kommunikative Ansatz wird in neuen Lehrmitteln – so auch in der geplanten Lehrmittelreihe «dis donc!» – in Richtung Handlungs- und Aufgabenorientierung weiterentwickelt.

Seit der Einführung von «Envol» haben zudem weitere Entwicklungen stattgefunden, die sich auch auf den Französischunterricht auswirken:

Auf der Grundlage der Ziele des Europarates und der Sprachenstrategie der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) vom 25. März 2004 werden im Kanton Zürich an der Volksschule zwei Fremdsprachen unterrichtet: Englisch ab der 2. Klasse, Französisch ab der 5. Klasse. Französisch ist dadurch zur zweiten Fremdsprache geworden und der Französischunterricht kann auf Vorwissen sowie bereits bekannten Vorgehensweisen und Lernstrategien aufbauen.

Gegenwärtig laufen die Arbeiten am Lehrplan 21. Er ist kompetenzorientiert, d.h., er beschreibt die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler und setzt Mindestansprüche. Der Lehrplan 21 soll gewährleisten, dass mit der Erreichung der Mindestansprüche zugleich auch die Grundkompetenzen gemäss den nationalen HarmoS-Bildungsstandards erreicht werden.

All dies macht eine Ablösung von «Envol» nötig. Zu berücksichtigen ist nicht zuletzt, dass «Envol» bei der Einführung der letzten Lehrwerksteile von «dis donc!» im Sommer 2021 auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte im Einsatz zurückblicken kann.