schlau x genau

Gerade und ungerade Geschichten zur Mathematik

Ein Mathematik-Abenteuerbuch mit atmosphärischen Kurzgeschichten und packenden Porträts

Verschlungene Lebenswege

«schlau x genau» stellt 15 bedeutende Mathematiker (und Mathematikerinnen – leider sind diese eher selten) und ihre Lebensgeschichte auf unterhaltsame Weise vor. Von Pythagoras über Fibonacci bis zu Alan Turing: Mit witzigen Geschichten und hintergründigen Cartoons hebt das handliche Büchlein das Vorurteil vom seltsamen Mathematiker auf, der einsam am Schreibtisch sitzt und über seinen Formeln grübelt. Angefangen im antiken Griechenland über das Mittelalter und die Zeit der Aufklärung bis zur Erfindung des Computers in der Moderne: Die Biografien der Mathematiker, deren Errungenschaften bis ins Schulzimmer vordringen, sind vom jeweiligen Zeitgeist und von erstaunlichen Abenteuern geprägt. Auf diese verschlungenen Lebenswege der Mathematiker, die mit der kühlen Abstraktheit ihrer Formeln kontrastiert, spielt der Untertitel «Gerade und ungerade Geschichten» an.

Anekdoten und Cartoons

Jedes Kapitel besteht aus zwei Beiträgen, die sich gegenseitig ergänzen: Zunächst wird vom Reporter Constantin Seibt und seinem Bruder, dem Drehbuchautor Alexander Seibt, eine anekdotische Kurzgeschichte über das Leben eines Mathematikers erzählt. Der zweite Teil geht auf die besondere mathematische Leistung dieses Porträtierten ein, erläutert vom Mathematikprofessor, Schachexperten und Bestsellerautor Christian Hesse. Eröffnet werden die Kapitel jeweils durch einen passenden Cartoon sowie eine Porträtzeichnung des Illustrators und Satirikers Ruedi Widmer.

Auf Basis dieser originellen Ausgangslage werden Jugendliche sowie andere interessierte Leserinnen und Leser auf unterhaltsame und verständliche Art an mathematische Fragestellungen herangeführt.

Illustrationen von Ruedi Widmer

schlau x genau
schlau x genau
Gerade und ungerade Geschichten zur Mathematik